Ziehferkel ’42

April 14, 2011

Mit linker Hand hält’s sich die Kehle
Mit Rechter nur den Mund
Wird sich vom Herzensmute stehlen
Läuft zum Sendetermin rund.

Hat den drecken Besen gern im Hirn
Läuft gar grimmig mitt hinein
Sieht sich bald vorm Dreigestirn
Wird ein ewig Ferkel sein.

Ruß quillt aus dem dicken Specke,
Will, wie wir, nur freie sein
Liegt gemäß nur in der Wecke
Will sobald kein‘ Freiheit, nein.

A.E. 14.04.2011

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: