Bleimir

Oktober 31, 2009

Die Wiese ist mir jeher hold, bin stets gern ins Grün geschwommen
Strotzet sie vor Blei wie Gold, bin ich aus dem Moos gekommen
Wachs ich aus im Sonnenrausche, pflück ich alle Blüten bald
Was ich mit dem Leben tausche, reiche schnell, denn sie wird alt

Dem Lichte schenke ich mein Haupt, bin ein kopflos‘ Blümelein
Stoß‘ mit dem Hals ins dumme Kraut, gegossen in dein Blei hinein
So schmiegt sich mir kein Rasen an, sorgt für meine Auferstehung
Reich nicht an die Sonn‘ heran, bin so schwer in Niedergehung …

A.E. 2./31. 10.2009

geaest

Advertisements

Ein kleiner Zorn im Stuhl der Nacht
Bringt Blut und Gut in Einigkeit
Macht Morgen gelb, bricht, was sie macht
Ist im Heute prophezeit

Das kleine Weh im Gang des Jetzt
Staut kleine Zörne prophyliert
Lässt gestern sterben, da morgen hetzt
Wird im Jetzt schon malträtiert

Die kleine Angst im Schritt der Zeit
Wird gehäutet durch Entzweiung
Bricht nur, was schon längst entzweit
Dem Lästergestern zur Verzeihung …

A.E. 14.06.2006

mouth-open-huge307x379

L’ankündigung

Oktober 29, 2009

Mehr als einen Zentimeter dick soll’s werden und kursiert bereits phantomhaft nach einer Seite im Netz: „Fokeen“ (Arbeitstitel) ist geplanter als so manches Kind jemals gewesen ist. Deus ex machina. Ob die einzelnen Abschnitte hiesig präsentiert werden, ist noch nicht bekannt. Vaterstolz war eh schon immer Heuchelei. Zum Selbstzweck sei aber ein neues Kapitel prosaischen Schaffens eingeläutert, welches nicht nur deliriös zurechtgepanschte Kurzgeschichten meint. Alarm!

thumb003 thumb002 thumb001

!

Oktober 29, 2009

Die Hauswand-Rubrik wurde um Tapete erweitert. Einfach so.

Schweinwerfer

Oktober 29, 2009

Im heiß gewollten Schweinwerferlicht
Steht der Schweinwerfer – und sieht sich nicht
Wird beschwienen nur zum Schwein
Kann kein echter Schweinwerfer sein

Wird geblindet, trotz aller Blonden
Blendet plötzlich aus, lässt’s Schweinen onden
Hält seine Klappen, die Werfer nicht
Sie brennen – mit kraftvollem Licht.

A.E. 29.10.2009

stagelight

Höhlen

Oktober 22, 2009

Ramponiert und ausgeblutet
Schwitzt man, was geflutet
In Mühsal nur Äonen kroch
Spürt es in den Venen, doch

Geschleimter Wind pfeift her
‚Zählt von heißen Lügen sehr
Füllt die Stollen allerdings
Kerz‘ aus – rum und rings.

A.E. 22.10.2009

cave

Dem Feindt

Oktober 8, 2009

Ihr Haescher jedes guten Mannes Lohn und Brot und g’ringen Ranges
Zehrt aus allen Hosentaschen, die beinlange Kläge fassen
Tupft euch mit geschwitztem Scheine, allabendlich die Schnute reine
Auf den Mittelstaat, auf geringe Massen, wird sich alle Tag entlassen

Doch:

Ihr werdet euren Stolz begraben, euch am Speichelbache laben
Eurer Einigkeit entgehen, Triumphe in die Hälse sähen
Unser Pflicht Gefolge tun; geht verlustig allen Ruhms
Ins Grase beißen, wenn es sei, die Weise ist uns einerlei!

A.E. 08.10.2009

murder