Herbstgehacktes

September 25, 2009

Mit dem Sommer geht dahin, das rasch geliebte Findelkind
Eingehüllt in schüchtern Tüll, liegt’s der Länge nach im Müll
Als die Axt um Nähen schwang, als die Mutter Heimat sang
Hechelt hadernd Hämatome, hustet heuchelnd Axiome

Soll’s aufgelesen werden! Aus einem Haufen Scherben!
Der Sommer geht dahin, Es weiß gewiss wohin
Singts Beile unsrer heißen Zeit, wirst Du, Gelobtes, abgemeyt
Wirst bröckchenweis‘ vergraben, mit gotteslosen Opfergaben

Die Finderin heißt sich die Esse, auf dass sie aus den Schloten fresse!
Verkohltes, eignes Kinderhack, leckt sich gut wie Lodenlack
Der Finder schrie sich aus als Scheit, schlug Arm und Bein zur Herbsteszeit
Auf bittren Feuern lasst ihn reiten: gewolfte Zünglein des Gemeyten …

A.E. 25.09.2009

scherben2

Klaeglichler

September 21, 2009

Wie gäb ich meine Suende gerne
Faend mich in urweiter Ferne
Plavius gar weinerlich
Sterbend, siechend, ohne mich

Geschnuert um blanken Sinneswahn
Weisen ledig Zeilen an
Was leidlich hat zu sollen sein
Und nicht im sturen Kopfe mein.

A.E. 19.09.2009

mone2

Wie gäb ich meine Suende gerne

Faend mich in urweiter Ferne

Plavius gar weinerlich

Sterbend, siechend, ohne mich

Geschnuert um blanken Sinneswahn

Weisen ledig Zeilen an

Was leidlich hat zu sollen sein

Und nicht im sturen Kopfe mein.

A.E. 19.09.2009

Galanglanz und Kokskorona

September 17, 2009

Rosarote Leichentücher, eingeschwärzt in reges Gold
Lament, Lament – gezeihte Flücher
Im durst’gen Wust, doch Rost gewollt
‚Zeih ich blächer meinen kennt

Um Die Bälder juckt mich Kalm
Zieh herab, am feuchten Schwalm

Trotz Mir! Trotz Dich! Trotz Mir! Trotz Mich!

Um das Kniewerk einer Höhe
Speit nur Eigenlust die Mühe

Rosarote Kinderdecken, eingelegt in heißes Fett
Kommet! Kommet! – Stahlbachflecken!
Aus eiternativem Lustzerkauen siechend
Gibst Du Götter anti riechend …

A.E. 17.09.2009

Rost_Dose

Was nicht hier ist

September 10, 2009

Hier ist fort, es ist nicht dort
An keinem Ort, in einem fort

Nichts ist da, wo es einst war
Nichts ist wahr, Nichts ist da

Verschluckt die Pumpe, steil hinauf
Und Heil hinaus, in regen Sumpfe

Das Dach der Welt, sprossenweise
Große Weisen, hinaus geschellt

Dort ist nicht, hier auch Licht
Doch Dein Gesicht erleuchtet mich …

A.E. 10.09.2009

was_klein