Oh, welch Elch!

Juli 19, 2009

Das Ziehen und das Plagen
Die Selbstsucht und das Jagen

Ist’s Geweih schön ausgeprägt,
Schieße ich unüberlegt
Wird der Blick die Treue meinen
Kenne ich an Zweifel keinen

Ich schaute in so graues Auge
Weiß, dass ich zum Reißen tauge
Mag Dein Fell und die Sehnen auch
Schlitz‘ Dich auf, hinauf den Bauch

Wochenlang ess‘ Ich Dich
Doch Du schmeckst mir nicht …

A.E. 19.07.2009

anelk1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: